slide_gemeindehaus slide_panorama_schauren

Für den Inhalt verantwortlich:

Ortsgemeinde Schauren
Ortsbürgermeisterin Susanne Müller
Talstraße 6
55758 Schauren

Umsetzung:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

55758 Schauren

Foto´s

Karl-Jürgen Strack

Alexander Jung

http://piaxabay.com 

Haftungsausschluss

Die Ortsgemeinde Schauren aktualisiert und überprüft alle Informationen auf den Internetseiten. Es können sich trotz aller Sorgfalt Daten zwischenzeitlich verändert haben. Eine Garantie oder Haftung für die zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht übernommen werden. Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen und/oder Ergänzungen vorzunehmen. Die Vervielfältigung und Verwendung der Texte - auch Textteilen, Grafiken und Fotos Bedarf vorher der Zustimmung von der Ortsgemeinde. Wir distanzieren uns von allen Hyperlinks und übernehmen für die Inhalte keine Verantwortung.

Gasthof Zuck

Zurücklehnen und geniessen. Endlich so richtig ausschlafen. Ein gemütliches Frühstück - keine Hast, keine Eile. Liebevolle Bewirtung und Komfort. So machen Ferien bei uns Spaß !
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier!

Campingplatz Edelsteincamp

Außerhalb des Ortes Schauren liegt ruhig und idylisch das "Edelsteincamp". Bei uns hören Sie noch den Bach plätschern und die Vögel zwitschern. Für Menschen, die die Natur lieben, der ideale Platz, auf dem Sie bestimmt Erholung finden.
Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier !

 

 

 

Schauren ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Birkenfeld im Bundesland Rheinland-Pflalz. Sie gehört zur Verbandgemeinde Rhaunen und hat mit Nebenwohnsitzen ca. 540 Einwohner.Geografisch liegt Schauren am Idarwald im Hunsrück auf einer Höhe von 520 Meter über NN und grenzt an den Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Als Nachbarn befinden sich im Nord-Osten die Ortsgemeinden Asbach und Hellertshausen, im Süden-Westen  Bruchweiler und im Süden Kempfeld.

 

Früher:

Der Zeitpunkt der Entstehung von Schauren ist schwer festzustellen. Vorgeschichtliche Ringburgen und Festungen ringsum auf den Höhenzügen lassen darauf schließen, dass auch Schauren schon in ältester Zeit eine keltische Siedlung war.
ortansichtDie im Jahre 1934 am Ausgang des Ortes entdeckten Brandgräber deuten auf eine Siedlung hin, die der jüngsten Eisenzeit angehörte. Der Fund vangionischer Urnen (germanischer Volksstamm) belegt als bisher westlichste Fundstelle das Vordringen der Germanen bis in unseren Raum. Der Name "Schauren" dürfte vom altdeutschen "Scura" abgeleitet sein, was soviel wie Obdach oder Schutz bedeutet.Im Jahre 1275 taucht erstmals ein Ritter Ulrich von Schuren als Burgmann des Grafen von Sponheim auf, der in späteren Urkunden noch mehrmals erwähnt wurde. 1279 verschreibt Graf Johann von Sponheim seinem edlen Mann Nikolaus von Hunalstein 6 Mark Manngeld auf die Herbstbede in den Dörfern Bruchwilre, Schuren und Hattinbach.

Dies ist die älteste urkundliche Erwähnung der heutigen Hochwaldgemeinde Schauren.

Gemeinde Schauren

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Ortsgemeinde Schauren. Die folgenden Seiten informieren Sie über unsere schöne Ortsgemeinde am Rande des Nationalpark Hunsrück - Hochwald. Neben allgemeinen Informationen über uns, finden sie auch viele Tipps zur Freizeitgestaltung und Veranstaltungen der ortsansäßigen Vereine. Wir wünschen Ihnen beim viel Spaß bei Stöbern.