slide_gemeindehaus slide_panorama_schauren

Luftaufnahmen Schauren

Liebe Gemeindemitglieder,
wie verfahren wir als Gemeinde in der augenblicklichen Situation rund um das Corona Virus und der aufgetretenen Pandemie? Die Ereignisse überschlagen sich. Hier ein paar erste Antworten, die wir gefunden haben:

 

aufgrund der Erlasse des Landes Rheinland-Pfalz, nach denen keine Versammlungen mehr stattfinden dürfen, und dem nachgehend auch aufgrund der Beschlüsse der beiden Presbyterien Wirschweiler Allenbach Sensweiler und Schauren Kempfeld Bruchweiler werden mindestens bis Ostern keine Gottesdienste mehr gefeiert werden. Ausgesetzt sind ebenfalls Trauungen und Taufen. Beerdigungen dürfen noch stattfinden, allerdings nur im engsten Familienkreis bis zu 10 Personen und nur am Grab. Die Konfirmationen sind verschoben bis nach den Sommerferien, um für alle Beteiligte Planungssicherheit zu erhalten. Die Frauenhilfen und Gemeinde-Nachmittage finden zurzeit ebenfalls nicht mehr statt.
Die neuen Mitglieder des Presbyteriums Schauren Kempfeld Bruchweiler werden wir in einer Telefonschaltung in ihr Amt einführen.‘
Für kirchliche Neuigkeiten, Informationen und geistige Impulse weisen wir Sie hin auf die Internetseite des „Evangelischen Kirchenkreis Trier“ hin.
Die beiden Presbyterien laden die Gemeindeglieder ein abends zu der 18 Uhr Glocke gemeinsam das Vaterunser zu beten, gerne am Fenster stehend und mit einer entzündeten Kerzen. So können wir die Zeit der Krise dennoch im Gebet alle gemeinsam verbunden sein.
Für die Zeit, die vor uns liegt, kann uns ein Bibeltext aus dem Buch Josua begleiten: Gott sagt: Ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt bist. Lass dir nicht grauen und entsetze dich nicht, denn ich, der Herr, dein Gott, bin mit dir in allem, was du tust.

Schauren, 19.03.2020

Ihr Pfarrer Martin Beckschulte