Das Gemeindehaus

 

Das heutige Gemeindehaus diente ehemals den Kindern aus Schauren als Dorfschule. Nach 1 1/2 Jahren Bauzeit wurde die Schule am 23. November 1957 eingeweiht.

1972 wurde sie als selbstständige Schule aufgelöst und in die Grund- und Hauptschule Kempfeld eingegliedert. Nach fast 16 jähriger Nutzung hatte die Schaurener Schule nach Beendigung des Schuljahres 1972/1973 ausgedient.

1976 wurde die "alte" Schule an die Stadt Dortmund als Ferienlager vermietet. Nachdem das Ferienlager zunächst mit Zelten betrieben wurde, kam 1980 die Erweiterung mit Nurdachhäusern, welche heute noch vorhanden sind. Das Feriendorf wurde bis 2006 durch die Stadt Dortmund betrieben.

2008 beschloss der Gemeinderrat der Ortsgemeinde Schauren die "alte" Schule zu einem Geimeindehaus umzubauen.

2010 begannen die umfangreichen Umbaumaßnahmen, welche bis Juni 2014 andauerten.

Nach insgesamt 4 Jahren Bauzeit wurde das Gemeindehaus am 08. Juni 2014 feierlich eingeweiht.

Seither dient das Gemeindehaus den Dorfbewohnern als Treffpunkt zum gemütlichen Beisammensein und Feiern.

Bilder des Umbau´s