Die Ortsgeschichte

Früher:

Der Zeitpunkt der Entstehung von Schauren ist schwer festzustellen. Vorgeschichtliche Ringburgen und Festungen ringsum auf den Höhenzügen lassen darauf schließen, dass auch Schauren schon in ältester Zeit eine keltische Siedlung war.
ortansichtDie im Jahre 1934 am Ausgang des Ortes entdeckten Brandgräber deuten auf eine Siedlung hin, die der jüngsten Eisenzeit angehörte. Der Fund vangionischer Urnen (germanischer Volksstamm) belegt als bisher westlichste Fundstelle das Vordringen der Germanen bis in unseren Raum. Der Name "Schauren" dürfte vom altdeutschen "Scura" abgeleitet sein, was soviel wie Obdach oder Schutz bedeutet.Im Jahre 1275 taucht erstmals ein Ritter Ulrich von Schuren als Burgmann des Grafen von Sponheim auf, der in späteren Urkunden noch mehrmals erwähnt wurde. 1279 verschreibt Graf Johann von Sponheim seinem edlen Mann Nikolaus von Hunalstein 6 Mark Manngeld auf die Herbstbede in den Dörfern Bruchwilre, Schuren und Hattinbach.

Dies ist die älteste urkundliche Erwähnung der heutigen Hochwaldgemeinde Schauren.